Glückliche und ausgeglichene Kinder mit Naturdüften und gesunden LEBENSmitteln begleiten

Dienstag, 30. März 2010

"Die wilde Luisa"

Nach Euren lieben Kommentaren zu meinem Posting über Iris Jerman's Buch, hier ein paar Sätze zu einer meiner Lieblingsgeschichten daraus:
Es handelt von der wilden Luisa. Das Mädchen hat öfter mal ganz ärgerliche Tage, wie Viele von uns.
An einem dieser Tage wird sie nach einem Streit von ihrem Vater früh zu Bett geschickt, was ihr gar nicht passt an einem sonnigen Herbsttag. Im Traum rutscht sie über die auf einmal unendliche lange Rutsche im Garten in tiefe Erdhöhlen mit schimmernden Wänden, seltsamen Wesen, umgeben von erdigen Gerüchen. Beim Licht am Ende vieler Höhlen und Gänge trifft sie die Mutter der Stürme, deren Kinder die Winde sind. Der Nordwind hat sich verschlafen und Luisa soll ihn aufwecken, sonst gibt es in der Menschenwelt keinen Winter. Mit all ihrer Kraft, Mut und "Zappeligkeit" kann sie ihn munter machen, mit ihm und seinen Schneewolken die Erde umrunden. Sie kehrt zurück in unsere Welt mit einem Schneeflockenobsidian, der sie an ihrer Reise nicht zweifeln lässt. Der erste Schneetag ist da, mit einer, an diesem Tag besonders ausgeglichenen Luisa.
Dieses Märchen hat etwas vom Schamanischen, führt in die Mitte, zeigt den Fokus auf der Wendung überschiessender Energie in ihre positive Nutzung.  Ich habe sie gern in meinen Kinder-Duftworkshops die Kids als spontanes Rollenspiel mitmachen lassen. Zuvor sprühe ich mit dem Vanille-Weißtanne-Myrte Raumspray. Mit ein paar großen Organza-Tüchern in Erdtönen schaffen wir mit Vetiver oder Patchouli "muffigen" Duft, helle Farben und frischere Düfte für die Winde, eine große Schüssel mit Nüssen, Kokos und Cranberries, Rooibos-Tee als Stärkung nach getaner Arbeit und eine kleine Schatzkiste mit Halbedelsteinchen, die sie sich aussuchen können zum Mitnehmen. Wenn genug Zeit war, liess ich sie in der Höhle ein Wunschlicht abstellen, bevor sie sich von der "Ältesten", der Sturmmutter verabschieden.

Montag, 29. März 2010

Immer der Nase nach....

ist der Titel des inzwischen vergriffenen Buches von Iris Jerman. Die ehemalige Sonderschullehrerin erzählt uns auf  liebevolle Weise von Duftgeschichten, kindlicher Entwicklung, weist auf  Burn-Out-Erscheinungen bereits bei Kindern hin. Ihr Buch ist eine wahre Schatzgrube für wunderbare Duftmischungen im Alltag und in der Schule. Mischungen, auf die wir "modernen" AromapraktikerInnen manchmal fast vergessen haben. Vom Zaubershampoo, der Elefantenohrmassage über das Erlernen des ABC's mit Düften, der Maismuttergeschichte und der wilden Luisa hat sie ihre Erfahrungen festgehalten. Was mir besonders gut gefällt - sie erninnert uns, dass es keinen patenten Plan, kein absolut richtig oder falsch auf unseren Wegen geben kann. Eine meiner Lieblingsduftmischungen ist aus ihrem "Zauberduft" entstanden.

Raumspray:                                                                                                   (foto: gernot katzer)- blühende myrte
25ml Alkohol
25ml Rosen- oder Nerolihydrolat
 8 Tr Vanille absolue (Vanilla planifolia)
 5  Tr Weißtanne (Abies alba)
10 Tr Myrte (Myrtus communis) oder Myrte Anden (dann ist es viel süßer)
gut vermischen, vor dem Sprühen schütteln.


Ein warmer, besonderer Duft, der nicht nur zur Adventszeit Atmospähre schafft. Mit der Myrte und Weißtanne werden die oberen und unteren Atemwege stimuliert. Beide wirken antiseptisch auf die Raumluft durch die Limonene in der Weißtanne, gleichzeitig stabilisierend aus dem Holzöl, beruhigend und klärend mit Estern der Myrte, durch das Vanilleöl verbindend zum inneren Kind, angstlösend und wärmend.
"Immer der Nase nach" von Iris Jerman, Someo Verlag Kaufbeuren 1994. ISBN 3-9804102-0-X

Sonntag, 28. März 2010

..brain-storming körperliche gesundheit...?

Es war vor drei Tagen.
Ich recherchiere für ein neunjähriges Mädchen, die Tochter einer lieben Freundin, sie lebt seit fast einem Jahr nicht bei ihren Eltern, sondern in einer betreuten Einrichtung. Nach monatelangem Schnupfen- und Erkältungserscheinungen, Urtikaria-ähnlichen Ausschlägen, juckenden Augen, Warzenbefall an der Fußsohle,...immer wiederkehrenden Fieberzuständen, mittelohrentzündlich-ähnlichen Erscheinungen, starker Schleimbildung .....meine Freundin entschließt sich endlich zu einer ersten alternativen Behandlung mit Bioresonanz..sie ist im Grunde recht aufgeklärt über Gesundeheitsvorsorge, Ernährung und komplementäre Methoden. Die Testung ergibt PHB-Ester Allergie, E 214, ein weit verbreitetes Paraben-Konservierungsmittel und Eichenpollenallergie in höchstem Zustand. Meine Bekannte ist im ersten Moment etwas verzweifelt,...früher gab es keine offensichtlichen Allergieneigungen des Mädchens...Die Menschen um die Kleine herum sagten, es sein ein bisschen Schnupfen.
Unser Immunsystem kann durch verschiedenste Faktoren sehr geschwächt werden. Seien es lang anhaltende emotionale und psychische Belastungen für Kinder und Erwachsene gleichermaßen, zuwenig Ausgleich zwischen Aktion und Entspannung, häufige Beschwerden, die irgendwann chronisch werden, ein hoher Anteil an nährstoffarmen, industriell verarbeiteten Lebensmitteln, sonstige Schadstoffbelastungen aus kommerziellen Produkten, ungesunde Lebens- und Gedankenführung, systemische Verstrickungen, genetische Disposition, um nur Einige zu nennen. Allergien können unter Umständen auch bei Menschen recht plötzlich aufscheinen, die vorher in keiner Form gesundheitliche Schwächen hatten. Jedoch ist in dem Moment nicht immer einfach abzuschätzen, wie der Allergieverlauf weitergeht, ob und wie tiefe, nachhaltige Schäden entstanden sind oder ob sie mit Verschwinden mancher drückender Lebensumstände sich ebenfalls auflöst. Selbst wenn man als aufgeklärter Mensch die Allergie mit bestimmten Lebensmitteln, entsprechenden Behandlugnsmethoden, Pflege und/oder Allergenkarenz positiv beeinflussen kann oder auch Ausheilen, ist das Zusammenwirken meist nicht dauerhaft berechenbar.

meine gedanken sind:
  • Allergie, äußere Erscheinung, worauf ?, nicht nur auf die bestimmbaren Fremdeiweiße- und Stoffe
  • Parabene
  • Phtalate
  • Systeme
  • Zusatzstoffe
  • Ernährung
  • Vitamin- und Nährstoffmängel
  • bei einer großen öffentlichen Krankenkasse erklärt mir ein sehr freundlicher Herr, österreichweit gibt es in der Gesamtbevölkerung keine Unterernährung oder Nährstoffmängel, es sei eine Befragung an Ärtzen durchgeführt worden, die hätte dies ergeben
  • im Institut für Mikroökologie in Herborn erklärt mir Herr Dr. Schwiertz, alle Warzen sind viral bedingt
  • in Deutschland übernehmen die Krankenkassen Kosten für die Austestung auf mögliche Überempfindlichkeiten auf Chemotherapeutika (bzw deren Inhaltsstoffe), unter diese Austestungen fällt auch das Aromatogramm, mit dem gezielt der Bakterienstamm und/oder Pilz bestimmt werden kann
  • Labore arbeiten nicht direkt über den Patienten
  • für Abstriche oder Blutabnahmen muss ein Arzt oder Heilpraktiker (in Österreich ist der Beruf des Heilpraktikers nicht zugelassen) die Notwendigkeit der Extra-Austestung unterstützen
  • Aromatogramme sind fast noch ein Fremdwort in hiesigen Sanitätsbehörden, Laboren
  • in professioneller/therapeutischer Arbeit mit Kindern erfahre ich selten die umsichtige Testung auf mögliche Mineralstoff- oder Vitaminmängel, auf einen Mangel an ungesättigten Fettsäuren
  • was machen all diese Stoffe zusammen im Körper eines neunjährigen Mädchens und wie schnell?
  • wie nachhaltig verändert sich der Zustand ihrer Körper- und Seelensysteme? 
  • wann ist der täglich aufsummierte ADI-Wert (Acceptable Daily Intake) an Zusatzstoffen bei einer durchschnittlich oder ausschliessliche kommerziellen Ernährungs- und Pflegeweise erreicht?
  • ADI-Werte orientieren sich an gesunden erwachsenen Menschen, sie wurden nicht an in vivo an Menschen und nicht an Menschen mit besonderen Bedürfnissen, Kindern, Menschen/Kindern mit Handicaps, schweren Krankheiten, Allergien oder dauerhafter Medikamentation ermittelt

Samstag, 27. März 2010

alle tage power-flocken


Diese Trocken-Flockenmischung hält sich prima, ist Gluten- und Zusatzstofffrei. Sie passt in Joghurts, ähnlich wie unser Mandarinen-Rosa-Liebe-Joghurt oder in Pflanzenmilch, als schnelle Zwischendurchlösung mit oder ohne ätherische Öle und/oder Früchte. Sie enthält neben dem Selen in den Kokosraspeln auch, wie schon beim warmen Sonnenhirsefrühstück-Post beschrieben, Mineralstoffe aus Hirse und schwarzem Sesam, Calcium und Folsäure in den Sesamsamen, Zink im Kakaopulver und Cashews, Magnesium, Zink und Omega-3 in den Cashews:
ein 500g Glas
Hirseflocken
feine Kokosraspeln
geschroteter Goldleinsamen oder normaler Leinsamen
Leinsamen ganz
weisser Sesam
(oder Sesamkraft von pharmos, ist jedoch kostenintensiv,
eignet sich auch als Brotaufstrich)
etwas Ingwerpulver
etwas Kakaopulver ungesüsst
evtl Reisflocken
evtl fein gehackte Cashew-Nüsse
(wenn man sich die Arbeit machen möchte)
(alles möglichst von Bio/Öko-Marken)
ist kein schwarzer Sesam zur Hand, kann auch mit dem
Alles-Liebe-Gewürz von Sonnentor verschönert werden.
Mischen nach Gefühl und Geschmack. Der Hirseflockenanteil kann etwas mehr sein, die Kokosraspeln weniger, sie saugen gerne Flüssigkeit. In einem großen Schraubglas kann man sie auf Vorrat mischen. 1-3 EL in eine gute Portion Joghurt, Pflanzenmilch oder Kokosmilch (die gibt es hier meist in Dosen als eine Art Konzentrat in Bio-Läden oder Drogerien). Etwas stehen lassen zum Quellen. Nach Geschmack mit Obst und/oder fruchtigen Zitrusölen anreichern. Eventuell ein halber TL Leinsamenöl oder Borretschsamenöl dazu. Noch etwas mehr Nährwert erhält diese Mischung durch einen TL ungeröstetem weißem Mandelmus.
Die Mischung ist für Allergiker geeignet. Mit Kids kann man sie ein paar Mal gemeinsam vorbereiten, meist gefällt Ihnnen das Vermischen sowieso, oder mit Ihnen vorher den Einkauf erledigen.
In bekannten Drogeriemarkt-Ketten fíndet man unter deren relativ erschwinglichen Ökomarken ein gutes Sortiment. Mit dieser Vorratsmischung kommt man lange aus und man vermeidet die oft in lang gelagerten Fertigmüslimischungen unsichtbare feine Schimmelbildung. Für Einsteiger in gesündere Kost, besonders Eilige am Morgen und Nicht-Vollwert-Profis ist dies auch ohne Getreidemühle eine vollwertige Alternative zu Kellogs & Co.

Freitag, 26. März 2010

.. aus aktuellem anlass

Ich möchte diese Frage in meinem Blog stellen:

welchen Stellenwert hat körperliche Gesundheit, welchen soll sie haben? Welchen Stellenwert kann, soll sie haben für Kinder und Erwachsene in Therapie, Pädagogik, Leben, Familie? Ist sie gleichwertig mit der Pflege unserer psychisch-emotionalen-seelischen Ebenen? Ist sie zweit- oder letztrangig in professioneller Therapie oder ist ein gesunder Körper, nährstoffreich voll, ein einfacherer "Therapiepatient"? Bei Kindern/Jugendlichen sind weder das
(foto links aus: Geheimnisse der Heilkosmetik, Stephanie Faber, Kirlianfotografie vom Abstrahlungsfeld natürlichen Jasminölsnach Wesen-zu Wesen-Kontakt) Blut-Hirn-Schranke, noch das Immunsystem fertig ausgebildet, das Immungedächtnis noch mit viel zu wenig Erfahrung gespeichert. Versteht es sich nicht von selbst, gerade hier, möglichst schonende Einflüsse für den Körper und Geist zu bewahren? Anstelle der von internationalen Behörden für nicht toxisch eingestuften chemischen Stoffe....Sicherheit wahren, bis sie FERTIG sind?

Unsere westliche Kulter ist längst nicht mehr mit Selbstverständlichkeit verwoben mit unserer Reiligion, Lebensriutalen, Ernährung als Medizin, untrennbar fliessend ineinander ohne in Frage gestellt zu werden. Die Dinge sind getrennt - Trennung kann nie ein Gleichgewicht sein, Balance halten. Daher brauchen wir viele "Techniken" inzwischen, um die Teile zu fügen. Unser "soziales Kontinuum", wie Jean Liedloff in ihrem Buch "Auf der Suche nach dem verlorenen Glück", es beschreibt, entbehrt in unseren hiesigen Systemen oft einer innertiefen Bindung, eines-Getragen-Seins.  Als Erwachsene müssen wir dies dann oft "neu" in persönlichkeitsbildenden Seminaren lernen.
Ein Freund, aus dem Nachbarland der ca 5000 Jahre alten Terrakotta-Destille, die von Paolo Rowesti und seinem Team im Industal gefunden wurde, sagte bei unserem allerersten Telefonat zu mir:
"manchmal muss man im leben viele wege gehen...."
Im Grunde nichts Neues,....es waren diese paar Worte, die mich ja zum Weitergehen sagen liessen.

meine lieben LeserInnen, ich möchte Sie einladen, gerne ein paar Zeilen  zu meinen Fragen beizutragen. ich wandele mehr als  unwissend auf der Erde,... !

Donnerstag, 25. März 2010

...noch mehr mandarinenduft...

Nicht nur bei Taoasis, sondern auch bei den uns bekannten, renommierten Ölfirmen finden wir herrliche, sanft einhüllend, entspannende Mischungen mit Mandarine rot, die besonders für Kinder geeignet sind.
Natürlich kenne ich nicht jede komplette Mischung. Bei farfalla finden wir die warme Geborgenheitsmischung, den feinen Vanilla-Mandarine Raumspray, bei feeling Biene Maja, Tonka-Wohlfühlöl von arteverde, Mandragor von WADI.

Eine kühlend-beruhigende Mischung als sanftes Bauch- oder Fussmassageöl oder als Duftroller:
10ml Mandelöl
1/2 Tr Vetiver (entweder mit einem winzigen Spatel aus dem Fläschen nehem, dass sozusagen nur ein Hauch davon ins Mandelöl findet oder eine Mischung vorbereiten mit 1 Tr Vetiver auf 10ml Jojoba- oder Mandelöl, von dieser 1-2 Tropfen in diese Mischung geben)
2 Tr Mandarine rot

Zu Mandarine/Vetiver können Sie auch gerne bei Cysticus nachlesen. Eliane gibt hier für ein Fallbeispiel Empfehlung.






....dufte schule mit allen Sinnen

Es geht noch weiter mit der duften Schule:
Mit dem zweistöckigen Event-Bus Taomobil wurde das Duft-Schule-Projekt für alle Sinne erlebbar gemacht.



fotos: google bilder
Bei einem Aromakongress im Wien 2008 hatte ich Gelegenheit, das Taomobil zu besuchen. Im schmalen Eingang begrüßt den Besucher ein feiner Lavendelduft gleichzeitig mit einer säuselnden alten, traditionellen, sehr schweren Felddestille, original aus Bulgarien. Sie wurde persönlich von einem international renommierten Aromaexperten für das Taomobil nach Deutschland gebracht. Viele herrliche visuelle und duftende Eindrücke auf dem Duftlehrpfad stürmen ein, so dass man fast gar nicht weiss, wo man zuerst hinsehen soll. Große Schalen gefüllt mit getrockneten Kräutern, in die man sich reinlegen möchte, ein acht Meter langer Wasserfall, plätschert druch das Taomobil, Sitzgelegenheiten zum Verweilen, sinnliche Dekos zur Dufthistorie aus verschiedenen Erdteilen, Duft geniessen, Naturgeräuschen lauschen. Ein Riechkino und Einspielungen zur Herstellung und Ernte ätherischer Öle vertiefen die Eindrücke. Für alle Kleinen und Großen Besucher ein toller fühlbarer Einblick zum Kennenlernen in die Welt der Aromatherapie.
Hier können Sie unter Taomobil-Film sich Lust holen auf bunte Dufteindrücke.




Duftes für die Schule

(foto: google bilder)

In den Jahren von November 2005 bis Sommer 2009 wurde ein beispielhaftes Pilotprojekt mit Namen "Dufte Schule" von dem deutschen ätherisch-Öl Anbieter Taoasis aus Lemgo zum Thema Lernen und Duft umgesetzt. Nach einer zeitintensiven, spannenden Planungs- und Vorbereitungsphase konnte die Realisierung beginnen. Auf dem internationalen Aromatherapie-Fachkongress Ende April 2007 in Bad Brückenau wurde von Dr. J.Stephan Jellinek und Taoasis-Gründer Axel Meyer die erste Phase und Entstehung des Projektes mit ersten Zwischenergebnissen vorgestellt.

Nach der Vorlaufzeit und Festlegung der Rahmenkriterien wurde unter der für das gesamte Projekt wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr.Dr. Dietrich Wabner eine Duftmischung kreiert mit Namen „Dufte Schule®" . Sie besteht unter anderem aus Lavendel fein, Grapefruit extra, Mandarine rot und Zitrone. Bei der Zusammnenstellung waren die Kriterien, möglichst gute Verträglichkeit, hohe Duftakzeptanz und ätherische Öle, die bereits gut in ihren Wirkweisen untersucht sind, gesundheitliche Unbedenklichkeit sowie die Verwendung reiner ätherischer Öle. Parallel wurden während des Projektes Fragebögen an die Beteiligten gegeben und ausgewertet. Hier entstanden positive Antworten wie zB: "Mein Kind geht lieber als zuvor in die Schule". Als angenehme "Nebeneffekte" während des Projektes bzw bis zum Ende wurde eine nahezu aussschliessliche Duftaktzeptanz aller Beteiligten und in den Klassengefügen eine harmonischere soziale Atmosphäre verzeichnet.

Als Projektziele waren definiert:
Schaffung einer entspannteren Klassenatmosphäre
Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit
Minderung von hyperaktivem, auffälligem Verhalten und Ängsten
Den damals mutigen Beginn machte die Klasse 5b der Realschule in Seesen. Ebenso waren integrative Klassen mit ADHS-SchülerInnen eingebunden.
Über 800 SchülerInnen aus acht unterschiedlichen Schultypen in 30 Klassen wurden mittels vorprogrammierten digitaler Duftsäulen in Intervallen zu Beginn der Schulstunden für ein paar Minuten „beduftet". Die Entscheidung für Intervallbeduftung sollte einer Duftadaption vorbeugen.
In den deutschen Medien wurde mehrfach berichtet, inzwischen auch bei  der Kindersendung 1,2 oder 3 ein Kinderquiz zum Thema durchgeführt.
Zusammenfassend waren sowohl von Seiten der LehrerInnen, Eltern und SchlüerInnen eine hohe Akzeptanz des Duftes, sehr gute Verträglichkeit (keine Duftablehnung oder allergische Reaktionen, keine negativen Atemwegserscheinungen) und in den Klassengefügen eine harmonischere, sozialere Atmosphäre zu beobachten.
o 40% bessere Konzentrationsfähigkeit
o 43% erhöhte Motivation
o 33% Rückgang aggressiver Verhaltensweisen
o 39% verbesserte Leistungen in der Schule
Die Projektinformationen können unter http://www.taoasis.de/ bzw http://www.dufteschule.de/ ausführlich nachgelesen werden.

Diese Mischung enthält ein konzentriertes Bouquet an entspannenden Estern. Sie vereint als mild-krautig--fruchtiger Duft antiinfektiöse und Raumluft desinfizierede Attribute mit stabilisierenden, besonders krampflösenden und harmonisierenden Eigenschaften. Ester wirken ausgleichend auf die Herztätigkeit, helfen bei Unsicherheit.
Lavendel ist mit seinen gut untersuchten Hauptinhaltsstoffen des Monoterpenols Linalool (bis 50%) und dem Ester Linalylacetat (50% oder mehr) und seinem breiten Wirkspektrum "der Star unter den ätherischen Ölen", wie der international bekannte Geruchsforscher und Fachbuchautor Prof. Dr. Dr. Dr. Hanns Hatt, Professor für Zellphysiologie an der Ruhr-Universität Bochum in seinen Vorträgen gerne sagt. Die Rautengewächsen-Öle (Mandarine, Grapefruit, Zitrone)  in dieser Mischung sorgen mit ihren hohen Limonenanteilen für keimarme und frische Klassenraumluft. Nebenbei ist die Zitrone nicht nur antiinfektiös, wirksam auf Pneumo,-Strepto,-Meningo, - und Staphylokokken, sondern auch besonders konzentrationsfördernd, ordnend. In der Grapefruit finden wir neben dem wie in der Mandarine rot in Spuren vorhandenen Methylanthranilat auch die "fäkalischen" Geruchsstoffe des Nootkatons und des Mercaptans. Sie gehören zu den für uns Menschen in geringsten Konzentrationen noch wahrnehmbaren Duftstoffen. Wie Prof. Dr. Dr. Dietrich Wabner dies in seinem Fachbuch zusammen mit Christiane Beier "Aromatherapie, Grundlagen, Wirkprinzipien, Praxis" beschreibt, ist dieser Geruch für uns noch in einer Konzentration von einem Gramm in zehn Millionen Tonnne Wasser riechbar.

Taoasis verkauft ihre ätherischen Öle und Produkte ausschliesslich in Apotheken.

Mittwoch, 17. März 2010

frische drinks


foto: m.micik, zeichnung m.s.2005

hier ein paar erfrischende Drink-Alternativen für Schüler, Lernende, Hortkinder, zu Limo & Co aus der Reihe "anstelle von..."

fresh mind
1 l Lemongras/Citronellatee (Cymbopogon flexousus und winterianus)
1 Tl Pfefferminz- oder Melissenhydrolat
1 Tr Zitronenöl in 1 TL Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup verrühren, in das Tee/Hydrolat Gemisch geben.

sweet red
2 Tr Orange süß kbA (Citrus sinensis) oder Blutorangenöl kbA in 1 TL Honig, Agavendicksaft, oder Ahornsirup verrühren und mischen, evtl einen Schuß mehrfach destilliertes Rosenhydrolat von Rosa damascena

Neutraler loser Rotbuschtee ist sehr ergiebig, man benötigt für einen Liter nur einen halben bis einen flachen TL, sonst kann er etwas bitter schmecken; er hält sich prima auch bis zum nächsten Tag, fast ohne Farb- und Geschmacksveränderung. Er schmeckt warm, lauwarm und kühl, erinnert mit seiner Farbe an die beliebten Sirup-Verdünnsäfte á la Mautner-Markhof, was mit List und Stories alle Alterstufen überzeugen kann, punktet mit natürlicher, nebenbei noch unschädlicher und gesundheitsfördernder Farb- und Geschmacksnuance.

Ich empfehle gern die losen, nicht aromatisierten Tees. Diese kann man sich nach Vorliebe auch selbst ganz einfach in verschiedenen Varianten aromatisieren,zB:
Vanilla-Rooibos
50g Rooibos lose
1 Tr Vanille absolue (Vanilla planifolia) in einem dunklen Glas oder Teedose gut verschütteln, evtl eine halbe Bourbon-Vanilleschote dazulegen, einige Wochen durchziehen lassen (mindestens zwei...).

think fresh, work fresh
1 l Wasser
15 ml Rosmarinhydrolat
15 ml Pfefferminzhydrolat
1 EL Rosenhydrolat
alles gut verrühren und in Zeiten, wo gute Konzentration und Wachheit nötig ist, über die Zeit verteilt trinken, eine gute Alternative zu Wachmacher-Drinks von Blue Bear & Co, Kaffee und Cola
oder:
Gingko-Konzentrationstee von Sonnentor:
er enthält grünen Tee, Rosmarin, Rosenblätter, Gingkoblätter
dieser Tee ist für jüngere Kinder (Kindergarten, Volksschule) zu stark, für Teens ab 14 Jahren und Erwachsene ist er empfehlenswert, ein - bis zwei Tassen bis zum frühen Nachmittag genügen, Er ist recht stark und angenehm im Geschmack, also wenig Tee und nicht zu lange ziehen lassen, fördert ebenfalls die Denk- und Konzentrationsfähigkeit.

oriental fresh
1 l Pfefferminz/Zitronenverbenentee (oder/und Nanaminze, Mentha spicata var.crispa)
20 ml Pfefferminzhydrolat
1 Tr Pfefferminzöl (Mentha piperita) und 1 Tr Zitronenöl kbA in etwas Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup emulgieren, dazumischen

Serviert man diese herrliche Mega-Erfrischung (auch im Winter, lauwarm getrunken, kann sie frischen Kopf  und Körper fördern in "dicke-Luft"-Klassen- und Lehrerzimmern, nebenbei ist es dieses Getränk noch antiviral, desinfizierend, verdauunngsfördernd, antibakteriell) im formschönen Wasserkrug, wird im Original gern eine Schicht brauner Roh-Rohrzucker in den Boden gegeben, darauf eine gute Schicht frische (od getrocknete) Minze/Nanaminzeblätter, dazu fördert die Darmwand entspannende Wirkung des Pfefferminzöles- und Hydrolates auch eine entspannte Geisteshaltung.
Für jüngere Kids gibt es eine ganze Reihe empfehlenswerter, wohlschmeckender Kräuterteemischungen, deren Namen zu Geschichten und Animation einladen, Einzeltees. die als lose Tees besser zu dosieren sind und die Duft- und Geschmackseindrücke der Hydrolate (zu Hydrolaten schreibe ich demnächst...ich nenne sie gern "die weichen Wässer"...)..obige Mischungen könnten Sie für jüngere Schulkinder auch "halbieren". Rosmarinhydrolat und ätherisches Öl sowie Gingko eignen sich nicht für Kindergarten- und Volksschulkinder. Aus unserer Erfahrung werden von Kids gerne Kräutertees mit mildem Geschmack angenommen. Hydrolate kann man auch als Teeersatz verwenden, einfach ins Wasser mischen

beliebte Tees:
griechischer Bergtee
(da gibt es Verschiedene, die mit den haarigen Stengeln und Blättern, ähnlich Salbei, jedoch viel weicher und haariger, sanfter im Duft und Geschmack, nicht den stark hellgrün farbenen Bergtee.
Kräuterzauber, Druidentrank von Sonnentor
Lemongras/Citronella
Rooibos-natur
Zitronenverbenen- Melissen, Pfefferminztee,
Janosch-Teemischungen von Sonnentor

beliebte Hydrolate:
Rosen- Melissen- Pfefferminzhydrolat

In diesen hier empfohlenen Drink-Mischungen ist die Verwendung von Hydrolaten ohne Alkohol- oder Algenzusätze zur Haltbarkeitsverlängerung besonders wichtig zu beachten. Qualitative Hydrolate ohne Zusätze sind erhältlich bei WADI Ehterische Oele, Rottaler Aromaöle, Phytopharma. Letztere finden Sie in österreichischen Apotheken oder in den Webshops der Anbieter.

viel Freude beim Ausprobieren....und kreativem Entdecken...zB zufügen von Orangenscheiben,... oder dünn geraspelten/geschälten Schalen...
Diese Anregungen stellen einen kleinen Ausschnitt dar, aus der aromatischen "Getränkekiste"...sie können durchaus den Soft-Drink-Automaten mal den Rang ablaufen. Sie sollen aber nicht als Dauertagestränke dienen und das Trinken von Wasser ersetzen.  Ausser Rotbuschtee und griechischem Bergtee können die Mischungen zur rechten Zeit Erfrischung und Alternative zu Zusatzstofflastigen und auf Dauer gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffen in kommerziellen Soft-Drinks darstellen.

Mittwoch, 10. März 2010

warmes Sonnenhirsefrühstück

dieses warme Sonnenfrühstück mit Hirse, Cashewnüssen, Orangenöl und Obst lässt gut gewärmt und gesättigt in den Tag starten:

200 gr Rispenhirse in einen Topf mit ca doppelt bis dreifach mehr Wasser am Vorabend einweichen, morgens Wasser abgiessen, abspülen und mit der doppelten Wassermenge und einer Handvoll Rosinen oder cranberries für ein paar Minuten aufkochen, auf der kleinsten Stufe fertig garen oder quellen lassen (dauert ca 10 -15 min), bevor die Hirse fast fertig ist, 1-2 kleingeschnittene Äpfel und/oder Orangen od Ananas kurz mitkochen (Äpfel etwas länger), 1-2 handvoll in Stücke gehackte Cashewnüsse kurz warm rösten, unter die Hirse mischen, etwas Ingwerpulver, etwas Kakaopulver, wenn Süße gewünscht, dann mit etwas Ahornsirup, Agavensirup oder braunem Roh-Rohrzucker,
2 Tr Orangenöl süß,  
1 Tr Mandarine rot
2 Tr Vanilleextrakt
1 TL Lein- oder Hanföl untermischen, mit einem Gemisch aus Kakao/Zimt/Rohrzucker am Schluß bestreuen (gibt Anlass für Glitzergechichten für Jüngere, "Cool-Klug-mach" Argumente für Teens). Es kann prima vorbereitet werden und morgens köchelt es fast von alleine, während das morgendliche timing tickt....
abgekühlt als Pausen-Power oder Zwischenmahlzeit am Nachmittag auch sehr lecker.
Unsere heutige Speisehirse (Panicum miliaceum L.) stammt aus Zentralasien und zählt neben Quinoa und Lein zu den ältesten kultivierten Nutzpflanzen. Sie gehört zur Familie der Süßgräser (Poaceae oder Gramineae).  Unter den Duftpflanzen finden sich hierzu die frischen Öle des Lemongras und der Citronella, sowie das milde Palmarosa und das erdige Vetiver. Das aus dem altgermanischen stammende Wort "Hirse" bedeutet soviel wie "sättigend oder nährend, nahrhaft". Bereits vor ca 4000 Jahren kannten unsere Vorfahren im europäischen Raum verschiedene Hirsesorten. Es gilt als Vollkorn, da nach dem Entspelzen der Keim erhalten bleibt. Es ist ein glutenfreies, basenbildendes Getreide mit einem besonders hohen Anteil an Silizium (in Form von Kieselsäure), viel Lecithin und einem Spektrum von Vitamin B1, B2, B6, Niacin, Panthothensäure, Folsäure und Biotin. Nach Amaranth mit einem Eisenanteil von 9m/100g. Hirse hat einen Eiweissgehalt zwischen 5-15%. Im Keim ist das meiste Fett enthalten mit über 50% mehrfach ungesättigter Omega-6 Fetten für die Produktion der Gamma-Linloensäure(Quelle:onlinemedic.unimarburg.de/biologie/nutzpflanzen/matthias/verwendung.htm; Franke, W., Nutzpflanzenkunde, 6. Auflg, Thieme Verlag, Stuttgart, 1997) - zum weiterlesen: www.zentrum-der-gesundheit.de/hirse.html

Die Nüsse des tropischen Kaschu-Baumes (Anarcardium occidentale) enthalten einen besonders hohen Anteil der Aminosäure Tryptophan, aus der unser Körper im Hirn und Darm (im Darm ca 97%) Serotonin bildet. Von allen Samen und Nüssen haben die Nüsse des zur Pflanzenfamilie der Sumachgewächse gehörenden Baumes mit den höchsten Zinkanteil mit ca 4800mg/100g. So wie wir die Cashew-Nüsse zum Verzehr kennen, werden sie vorher mit Wasserdampf oder Röstung behandelt, um das toxisch, schleimhaut- und hautverätzende Öl aus der Schale, Cardol unschädlich zu machen. Cashew-Nüsse sind für Allergiker meist sehr gut verträglich. (fotos: wikipedia)

nussige Notfall-Apotheke
Ich verwende Cashewnüsse nach Lust und Laune in den unterschiedlichsten Gerichten, vom Salat angefangen bis zum orientalischen Eintopf. Sie sind ein toller "Anstelle-von" -Retter nach anstrengenden Gesprächen oder Situationen, durch die wir in extreme "Heißhunger-Laune" geraten können. Dazu einen duftenden Serotonin-Entspannungsroller mit Mandarine, Grapefruit, Vanilleextrakt in der Tasche. Schon hat die Schokotafel im Regal den zweiten Platz! Und bevor wir (...und ich kenne das ZU GUT...) heißhungrig die Verpackung der kommerziellen Schokolade aufreißen, kann es lieber die Packung Cashewnüsse, evtl mit den herrlich roten cranberries sein!! Manchmal habe ich schon ein ganzes Päckchen Cashews auf einmal geschafft innerhalb von ein paar Minuten......um mir einen Serotonin-Schub zu geben. In dem Moment, kann man nicht genug davon kriegen.....doch auf jeden Fall ist es die gesündere Notfall Portion als Schoko, Chips & Co.

hippe Omegas
Ganz allgemein und besonders beim Start in den Tag, wenn morgens unsere Kohlehydrat- und Wasserspeicher fast leer sind, ist ein Energie gebendes Frühstück hilfreich für den kommenden geistigen Kraftaufwand in Schule und Beruf. Sorgen wir für einen relativ ausgeglichenen Blutzuckerspiegel durch komplexe Kohlenhydrate, hilft dies, unsere Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeitsspanne über längere Zeiträume leichter zu halten. Ein zu schneller Anstieg und Abfall mindert die Aufmerksamkeitsfähigkeit und kann unter anderem aggressives Verhalten fördern bzw unsere Stressresistenz stark herabsetzen. Unsere Konzentrationsfähigkeit können wir zusätzlich mit passenden ätherischen Ölen (wie zB Zitrone, Lemongras, Kardamom, Rosmarin, Pfefferminz) unterstützen. Natürliche Zucker treffen gegenüber isolierten Zuckern und Zuckeraustauschstoffen sowie künstlichen Süßen (zB Saccharose, Acesulfam K, Aspartam) nicht pur ins Blut.
Unser Gehirn hat von allen Körpergeweben nicht nur den höchsten Anteil an Omega-6 Fetten, sondern verbraucht auch ca 40% unsere gesamten Energie, noch dazu bei fordernder geistiger Tätigkeit. Die Myelinhülle um unsere Neuronen im Gehirn besteht aus Phospholipiden, jeweils einer gesättigten und ungesättigten Fettsäure als Omega 6 oder Omega 3. DESHALB ist es wichtig, unsere Nahrung mit eben diesen Fetten anzureichern, um unsere Gehirnfunktionen geschmeidig zu halten. Die Ahnin des Stimmungsaufhellers Omega-3-Fettsäure ist die Alpha-Linolensäure, Bestandteil der Myelinhülle und Vorstufe zur Bildung von Prostaglandinen (Gewebshormonen). Die zweite Ahnin der Omega-6 Fette stellt als Linolensäure die Umwandlung zur besonders hautregenerierenden- und hormonregulierenden Gamma-Linolensäure (in Borretschsamen- und Nachtkerzenöl). (Quelle: Patrick Holford, "Otpimale Ernährung für die Psyche").

Dienstag, 9. März 2010

zeigt her Eure Füßchen...beruhigendes Fußmassageöl

foto: e.zimmermann, skulptur
flughafen dublin
Eine sanfte Ölmischung aus den Pflanzenfamilien der Lippenblütler (Lamiaceae) und Rautengewächse (Rutaceae):
für aufgeregte junge Gemüter:
20 ml Mandelöl (Prunus dulcis)
10 ml Johanniskrautöl (Mazerat, Hypericum perforatum)
1 Tr  Lavendel fein (Lavandula angustifolia,
1 Tr  Mandarine rot (Citrus reitculata)
1 Tr  Majoranöl (Oreganum majorana)

Sie können diese Mischung regelmäßig am Abend als "Füßchen-Massage" anwenden. Sie kann helfen, in ruhigen Schlaf zu finden. Es ist keine besondere "Technik" nötig. Über die Reflexzonen in den Fußsohlen erreichen wir Körper und Nervensystem.  Die gemeinsame Zeit und Berührung, ungeteilte Aufmerksamkeit ans Kind ist im Vordergrund, auch wenn es nur für ein paar Minuten manchmal möglich ist. Mögen die Kinder es abends gar nicht annehmen, könnte man auch zusammen eine andere Zeit am Tag finden; selbst wenn  im logistischen Tagesablauf manches fast unmöglich scheint, es lohnt sich. Selbst wenn es NUR ein paar Minuten sind. Vielleicht kann es zu Beginn täglich nicht möglich sein, aber es gibt sich mit der Zeit. Die Regelmäßigkeit bringt auch gleichzeitig eine speichernde Rhytmisierung, somit eine positiv-entspannte neu besetzte Emotion für die Beteiligten. Die ganzen Füße, Waden können mit auf und ab streichenden Bewegungen miteinbezogen werden. Vielleicht finden wir auch eine kurze Zauber-Einschlafgeschichte. Manche Kinder empfinden es als zu kitzlig auf den Fußsohlen; hier können wir stattdessen rund um den Bauchnabel mit sanften langsamen Streichungen im Uhrzeigersinn ebenfalls Entspannung schaffen.                                    foto: e.zimmermann 2010
Nebenbei ist diese Mischung auch entkrampfend, antibakteriell, leicht schleimlösend, lösend bei Verkrampfungen im Verdauungsbereich, stabilsierend bei seelischen Schwankungen. Majoran wirkt anregend auf den Parasympathikus, der unter anderem für unsere Regeneration und Ruhe zuständig ist, gleichzeitig senkt er die Aktivität des Sympathikus. Bei nächtlichen Wachstumsschmerzen kann Majoran allein oder zusammen mit Lavendel fein, je 1 Tr, pur auf die schmerzenden Stellen eingestrichen werden. Es löst fast sofort.
Beim Kauf von Majoranöl ist die Beachtung der botanischen Bezeichnung auf dem Fläschchen wichtig, da oft die Verwechslung mit einer Thymianart (Thymus mastichina) vorkommt. Dieser Thymian wird oft unter Spanischem Majoran
angeboten und hat nicht die Eigenschaften des echten Majoranöls.
Literaturtipp: "Babymassage", Die Sprache der sanften Berührung in der Newar-Tradition von Nasma Scheibler-Shrestha und Ruth Lehmann, ein wunderbar liebevoll gestaltetes Buch über die traditionelle nepalesische Babymassage und Umgang mit der Symbiose von Mutter und Kind nach der Geburt.

                       

Montag, 8. März 2010

WELCOME

"ein aromatischer willkommensgruß für neuankömmlinge, kleine und große erdenbürger, die uns besuchen, die wir bewirten oder betreuen, lädt ein, sich zu hause zu fühlen und gerne wieder zu kommen."

Dies stand vor 9 Jahren auf dem kleinen Kärtchen als Beschreibung für diese besondere Mischung.
Meine liebe Freundin und Begleiterin auf dem ersten Teil meines Duftweges, Monika Schöndorfer, Inhaberin der ehemaligen Duftwerkstatt, schenkte uns diesen Duft zur Geburt meiner jüngeren Tochter. Es kam ein Fläschchen mit goldfarbenem Etikett und dem Namen meiner Kleinen darauf. Ohne sie hätte es diese Mischung nicht gegeben. Im Grunde ist es keine aufsehenerregende neue Mischung gewesen und inzwischen fast genauso oder ähnlich von vielen Ölanbietern in ihren Mischungen vorhanden. Sie enthielt:
Benzoe (Styrax tonkinensis)
Linaloeholz (Bursera delpechiana)
Orange süß, kbA (Citrus sinensis)
Mandarine rot (Citrus reticulata)
wärmend, wohltuend, besänftigend, herabsetzung der reizschwelle, verbindung zum inneren kind bei groß und klein, harmonisierend, erheiternd, stabilisierend bei ängsten
Danke Moni


duftender Kokos-Vanille-Omega Smoothie für Eilige

Hier einer von unseren Lieblingssmoothies; eine schnelle, sättigende Drink-Idee für eilige Jugendliche, Erwachsene und "Schnellschlucker"- Kiddys:
für ca 1 Liter
3/4 Liter Reis- oder Hafermilch
1-2 EL ungeröstetes weißes Mandelmus
1 kleine Dose Kokosmilch/konzentrat
2 Bananen
1/2 Glas Sanddorn-oder Apfelmus oder Gemisch
1/2 TL Borretschsamenöl
1/2 TL frisches Leinsamenöl
etwas Ingwerpulver
etwas Kakaopulver ungesüßt
etwas Kurkuma
5 Tr Vanilleextrakt
2 Tr Tonka
2 Tr Kakaoextrakt
Bis auf die ätherischen Öle alles in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer gut pürieren. Zum Schluß die ätherische Öle dazugeben, nochmals mixen. Nach kreativer Idee dekorieren, zB mit Kokosraspeln, Sonnentor-Gute Laune Gewürz.
Guten Genuß!
Diesen Drink und Ähnliche kann man auch mit jüngeren Kindern leicht zubereiten. Meist gefällt es Ihnen, wenn sie ihn schon selbst nach Lust und Laune einfach mixen können, haben wir es Ihnen erst ein paar Mal gezeigt.
Von den lebenswichtigen (essentiellen) mehrfach-ungesättigten Fettsäuren sind im Leinöl die Omega-3 Fettsäure (Alpha-Linolensäure)  und im Borretschsamenöl Omega-6 Fettsäure vertreten. Sie sind extrem wichtig für die Erhaltung unserer Gehirnfette und Bestandteil der unsere Gehirnneuronen und deren Dendriten umgebende Myelinhülle.
Das Borretschsamenöl, hergestellt aus den kleinen schwarzen Samen der als Unkraut bekannten, nach Gurken schmeckenden blau/lila blühenden Pflanze Borago officinalis ist durch die enthaltene Gamma-Linolensäure lindernd bei vielen Hautbeschwerden und ausgleichend aufs hormonelle System (zB bei PMS und hormonellen Disbalancen). Es hat auch gleichzeitig in relativ kurzer Zeit der Anwendung positivsten Einfluß auf oftmals mit anhaltender Hyperaktivität einhergehenden nervösen Haut- und allergischen Zuständen. In Leinöl ist ein wesentlich höherer Anteil an Omega-3 Fettsäuren enthalten als in gängigen Fischöl-Kapseln ( in 100gr sind bis zu 55gr Omega-3-Fettsäuren; in 100gr Meeresfischen wie Makrelen, Lachs oder Hering ca 3 gr - aus: "Leinöl macht glücklich", Das blaue Ernährungwunder, Hans-Ulrich Grimm, 5.unveränd. Auflage, 2009, Dr. Watson Books).
Leinöl hat unter anderem eine stark stimmungsaufhellende und konzentrationsfördernde Wirkweise. Ideal ist, ein relativ frisches Leinöl zu verwenden, dann hat es fast keinen bitteren Geschmack. Es sollte schnell aufgebraucht werden, da es, wie fast alle fetten Pflanzenöle mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, schnell ranzig (oxidiert) werden kann.

Multi-Duft - Impulse zu Hyperaktivität & Co


Ich  habe die Erfahrung gemacht, dass bei der gängigen Diagnose von "Hyperaktiv" noch zu selten ein besonders differenzierter Blick auf die multikausalen Zusammenhänge gerichtet ist. Die Körperspannung, das Wesen an sich, die Art ihrer Wahrnehmung, Haltung, Sprache, Bewegung können neben den mehr oder weniger ausführlichen theoretischen Fragekatalogen und/oder Test, wertvolle Indikatoren für die Hintergründe des äußeren Verhaltens sein. In der Duftarbeit ist mir auch begegnet, dass entgegen der Empfehlungen für die besonders entspannenden, beruhigenden Öle schon öfter mal die anregenden, frischen Öle gewählt wurden.
Bei überdurchschnittlich begabten Kindern mit meist hoher Sensivität fiel mir ihre Vorliebe zu eher  „kinder- und hyperaktiv untypischen“ Ölen auf. Sie entschieden sich für teilweise für Lorbeer, Weihrauch, Cistrose, Iris, Bergamotteminze (sie einen hohen Esteranteil mit ca 57-63% Linalylacetat, neben ca 22-25% Linalool und einem ca 2%igen Anteil von 1,8 Cineol - (Quelle Inhaltsstoffe: "Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe", Das Kursbuch zur Aromapraxis, 3. vllg.üb.Auflage, Sonntag Verlag, 2006). Der Duft dieses Lippenblütlers, Mentha citrata, wird gern von Kindern akzeptiert. Etwas aufgemischt mit Zitronenöl und Mandarine rot, evtl etwas Zeder, kann es zu einer gleichzeitig entspannt konzentrationsfördernden und Stabilität unterstützenden Mischung werden, ohne einzuschläfern.
Eine Art "Rundum-Package", zusammengestellt aus Änderungen in der Tagesstruktur, Ernährungsstrategien, alternativ/komplementärer Begleitung (nonverbale Methoden), professioneller pädagogischer/therapeutischer Unterstützung für die Familie, Farben und Düften und KÖRPERaktivitäten kann herausführen.
Vor allem alle Arten intensiver und regelmäßiger Körperaktivität, was dem Kind/Erwachsenen eben liegt, sei es Tanz, Klettern, friedliche Selbstverteidigungsformen, Vereinssportarten,..was auch immer und regelmäßiger Aufenthalt in der Natur helfen den Kids ihre überschiessenden Energien und Emotionen, die sie noch nicht verbalisieren können, in gelassene Kanäle zu bringen. Die Ordnung in der Natur mit ihren Farben hilft beim "runterkommen".
Die oft präsente nachmittägliche Hausaufgabenbelastung raubt gemeinsame Zeit - meist gehen die Schulthemen leichter nach drei Stunden Körperaction...in kurzer Zeit ist am Abend erledigt, was am nachmittag Stunden gedauert hätte. Da ist die halbe Stunde spätere Bettzeit nicht so primär, als ein paar entspannte, zufriedenstellende Stunden.
Die Kraft und Motivation zu behalten für Eine kleine Veränderung nach der Anderen zahlt sich aus - auch wenn es uns und den Kids manchmal fast die Herzen und Seelen sprengt, wenn wir vor Ohnmacht uns handlungsunfähig fühlen, wenn unser Umfeld alles besser weiß, Profis die beste Lösung wissen.......es lohnt!!
Die Ausrichtung auf Lösung, auf die Talente und das Positive, lässt das nicht so Schöne automatisch mit weniger Bedeutung mitfliessen, bis es fast keinen Raum mehr findet.
Verhaltensweisen, die der Diagnose entsprechen, können sich ebenso bei Erwachsenen und KINDERN zB in Phasen eines Burn-Outs oder anhaltender hochbelastender Lebensumstände zeigen. Ich denke, diesen Themen darf vor einer endgültigen Bestimmung wesentlich mehr Beachtung geschenkt werden, als es üblicherweise der Fall ist:
  • Familienstruktur/soziokultureller Rahmen
  • Aggression durch Underachievement
  • Impfungen (unbeachtete/unentdeckte langfristige Impfschäden können ua Allergien, Pilze, Asthma, Neurodermitis, negative Stoffwechselveränderungen, Immunsystemschwächung, Verhaltensänderungen sein)Pilzbefall (Pilze können bei Daueranwesenheit aggressive Verhaltensweisen fördern)
  • Pilzbefall
  • Ernährung (mögliche unerkannte Lebensmittelallergien zB durch Weizen, Milcheiweiß, Farb- und Geschmacksstoffe, synthetische Nahrungsmittelzusätze, Eier, Orangen, Schokolade, Zusatzstoffe, Fett- und Zuckeraustauschstoffe)
  • mögliche Übersäuerung durch Mangelernährung und anhaltenden emotionalen und körperlichen Distress
  • Traumatisierung
  • bisherige Behandlung/chronische Beschwerden oder sonstige Erkrankungen und deren Medikamentation
  • Schadstoffbelastungen des Gehirns
  • Minralstoff- und Vitaminanalyse
  • Alter des Kindes
  • kognitive und emotionale Intelligenz
  • mögliche genetische Disposition
  • Grundwesen/Verhalten des Kindes
  • liegen psychische/geistige/körperliche Beeinträchtigungen vor
  • besondere Talente und Vorlieben in Bezug auf Kreativität, Farben, Essen, Spiele, sportliche Betätigung, andere Kinder (ist es lieber allein, zieht es sich bei Ärger zurück oder eher umgekehrt, Verhalten in Gruppe)
  • inwieweit kann/konnte durch die Eltern oder Schule die geistige und körperliche Entwicklung gefördert werden
  • Konsumverhalten 
Demnächst möchte ich hier einen Überblick zu komplementären/alternativen Unterstützungsmöglichkeiten geben.





Freitag, 5. März 2010

Besänftigendes bei Hyper - für Klein & Groß

Nicht nur speziell bei Unruhezuständen und auffälligem Agieren von Kindern sind besänftigende Ölmischungen oder wohlduftende, knackig schmeckende Leckereien hilfreich.
In unserem von Individualismus und oftmals von großer Eile geprägten Lebensstil, der selten dem eigentlichen Lebenstempo des Menschen und schon gar nicht dem von Kindern entspricht, ist jeder ganz schnell mal "Hyper". In ganz vielen Alltagssituationen kann unsere Aggressionsschwelle durch andauernde Mehrfachbelastungen immer weiter sinken. Dies gilt für Schüler und Kindergartenkinder durch strenge Zeitplanung und Leistungsanforderung genauso wie für fest im Leben stehende Erwachsene.

Calming - eine wunderbare runterholende Mischung der Firma WADI Etherische Oele hat mir und meinen Mädels oft entspannte Momente beschert. Vor allem gegen Abend zum Einschlafen ist es eine wunderbare Unterstützung. Wir finden hierin die Öle der römischen Kamille (Chamaemelum nobile), Lavendel fein (Lavandula angustifolia), Majoran (Oreganum majorana), Neroli (Citrus aurantium flos.) und Rose (Rosa damascena). Der Lavendel mit Kamille römisch und Majoran zusammen duftet sehr eigen angenehm lecker.
Es holt runter, gibt entspannte Gelassenheit mit der Kamille und Majoran entkrampft Nervensystem und Gedanken. Diese Mischung ist auch als Raumspray in Bio-Alkohol und Körperölmsichung erhältlich.
Wir haben sie am liebsten als Raumspray angewendet.

Als wärmere Abwandlung habe ich eine ähnliche Mischung für uns kreiert mit Zeder, Benzoe, Kamille römisch, Lavendel, Majoran, einer Spur Grapefruit extra als Raumspray.
                                                                                 Foto: Erika Schütze 2008
In besonders hippeligen Stunden bei Kindern ab zehn Jahren, einhergehend mit "aufgekratztem" Inneren und manchmal auch Äußerem kann hilfreich sein als Raumspray:
50 ml Wodka oder Ethanol
50 ml Rosenhydrolat
1 Tr Manuka (Leptospermum scoparium)
1 Tr Altaszeder (Cedrus atlantica)
Raumsprays, habe ich festgestellt, können die leichtere Variante des Kontaktes sein, wenn Berührung im Sinne von kurzen Bauch- oder Fußmassagen aus Abgrenzungsempfinden heraus abgelehnt werden.                                                                             
Das Foto rechts mit den lecker dunkelrosafarbenen Blüten zeigt einen Strauß frisch geschnittener Manukazweige aus der Gegend von Glengarriff, County Cork im Jahr 2008. Es gibt auch weiß und hellrosa blühende Sträucher, die ohne Blüten wie recht struppige unscheinbare Sträucher oder Bäumchen aussehen.
Das vom Inhaltsstoff-Spektrum vollste Manuka-Öl aus East Cape/Neuseeland ist besonders empfehlenswert.

Donnerstag, 4. März 2010

Mandarinenfrühstück mit rosa Liebe-Gewürz

Diese fruchtige Schale kann als gesundes "Gute-Laune"-Frühstück oder Zwischendurch für Junge und ältere Frühstücksmuffel fast jeden animieren. Um bei der Pflanzenfamilie der Rautengewächse (Rutacea) zu bleiben, passt es in einen "Rundum"-Mandarinenservice im Sinn von Ernährungsstrategien bei Hyperaktivität und anderen Erscheinungen wie Lernhandicaps und Konzentrationsschwächen als zusätzlicher Impuls und Animation für kraftspendende Frühstücksvarianten:

Ein Gemisch von 250ml neutralem Jogurth (wenn es geht, Bio-Jogu
oder mehr, je nach Menge, die man braucht)), 2-3 EL Topfen (Quark), einen Schuß Schlagobers mit 1-2 EL Hirseflocken, 1 EL Leinsamen, 1 EL geschroteter Leinsamen,  1 EL feine Kokosraspel, 1/2 EL schwarzen Sesam, Ingwerpulver, etwas Kakaopulver, gleichmäßig verrühren. 1-2 Orangen/Blutorangen klein schneiden, dazugeben. Evtl. mit etwas Agavendicksaft oder Ahornsirup süßen. Etwas Borretschsamenöl einrühren. Mit je 1 Tropfen Zitronen- und Mandarinenöl (und/oder Grapefruit) gut verrühren. Als Deko Mandarinenspalten auflegen und/oder nur mit der herrlich rosaroten, vanilleduftigen "Alles Liebe" Gewürz-Blüten-Mischung von Sonnentor bestreuen. Etwas Kakaopulver drüber. Fertig ist ein lecker duftendes Kraftfrühstück oder kleine Zwischenmahlzeit am Nachmittag. Etwas quellen lassen ist ideal. Man kann die Mandarinen, das rosa Gewürz und den Kakao auch extra an den Tisch stellen, den Kindern taugt es meist, wenn sie selbst ihre Portion dekorieren können.
Der Duft, die Farbe und das fruchtige erfrischen den Geist und zaubern fast jedem schlecht Gelaunten zumindest ein hmmm oder zartes grinsen aufs Gesicht.

Es dauert nicht so lange, wie es sich anhört.

"Alles Liebe" Mischung von Sonnentor enthält lt Aufschrift aus kbA: rosa Pfeffer, Erdbeeren gemahlen, Rosenblüten, Himbeerstücke, Koriander, Vanillepulver
Oben genannte ätherische Öle sollen selbstverständlich aus ebenfalls aus kbA sein. Auf  Vorrat kann man sich zB in 10ml Borretschsamenöl, 20ml Mandelöl mit obigen Ölen (Mandarine rot, Zitrone, Grapefruit extra) mischen. Das Mischverhältnis ist in der Intensität persönliche Geschmackssache, aber unter 10 Tropfen insgesamt für die 30ml.

Für wirklich schwierige "Frühstücksfälle" (ich meine die Kindergarten- und Schulzeit) könnte man versuchen, sich eine phantasievolle Farben-Power, Glitzer, Feen oder Heldengeschichte, was auch immer der junge Mensch eher mag,....auszudenken und als Fortsetzung zur Frühstücksplauderei machen...

Dann lasst es Euch und Sie sich schmecken.

Dienstag, 2. März 2010

Aromatherapie bei Krupp-Kindern


Meine Kolleginnen und ich werden öfters gefragt, ob man Kindern mit den beunruhigenden Anfällen von Krupp-Husten mit ätherischen Ölen helfen kann. Wir raten meistens davon ab, wenn die Eltern nicht in der Anwendung von Ölen geschult sind, Krupp ist zu ernst und kann lebensbedrohlich sein.
Man kann jedoch mit Mandarinen- , Lavendel- und Kamille-römisch-Öl (Foto) in der Duftlampe die kleinen Kerlchen etwas entspannen und entkrampfen und ihnen die Angst etwas nehmen. Diese drei Öle können auch hilfreich für die Eltern sein, denn sie sind verständlicherweise oft hysterisch vor Angst. Je gelassener sie mit den Anfällen umgehen könne, desto weniger angstbesetzt ist die Erkrankung für die Kleinen. Über eine Ernährung mit Omega-6-Fettsäuren und dem Vermeiden von reizenden Zusatzstoffen in der Nahrung kann man manchmal Besserung erreichen, wir raten zu einer homöopathischen Begleitbehandlung.
Und ultra-wichtig: Räume gut befeuchten! Jeweils ein Tropfen dieser Öle auf sehr feuchte Tücher auf der Heizung sind eine gute Unterstützung in den trockenen Innenräumen während der kalten Monate.

Mandarinenöl für hyperaktive Kinder


Aus den Schalen der allseits bekannten Mandarine (Citrus reticulata) wird ein herrlich duftendes ätherisches Öl gewonnen. Wenn Sie genau hinschauen, sehen Sie die winzigen Ölbehälter in die Schale eingebettet sitzen. Wenn Sie die feine Frucht zu nah an einer Kerze schälen würden, entzündeten die Ätherisch-Öl-Tröpfchen winzige blaue Flämmchen.
Das kinderfreundliche Öl wird durch Raspen und Quetschen dieser Schalen gewonnen, also gewissermaßen aus 'Abfällen'. Darum gehört es zu den eher preiswerten Ölen. Man muss jedoch bedenken, dass in einem einzigen Tropfen, der aus dem Mandarinenöl-Fläschchen kommt, der von einigen Dutzend Mandarinenschalen stammt!
In diesem stimmungsaufhellend und entkrampfend wirksamen Öl befindet sich ein Stoff mit dem unausprechlichen Namen Methylanthranilat. Es handelt sich um einen so genannten Ester, der ein Stickstoffatom enthält und somit im chemischen Aufbau unseren "Glückshormonen" im Gehirn stark ähnlich ist. Dieser Stoff sowie andere in diesem fruchtig-frischen Naturduft enthaltene Ester erklären den phantastisch ausgleichende Effekt auf hyperaktive und unausgeglichene Kinder (und Erwachene ;-).
Geben Sie vier Tropfen eines hochwertigen Mandarinenöls (nicht vom Discounter oder Teeladen), möglichst ungespritzt aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) zusammen mit zwei Tropfen Lavendelöl (Lavandula angustifolia, auch hier kein billiges Öl verwenden, denn diese können reichlich anregend wirksamen Kampfers enthalten) in Ihre saubere Duftlampe, erwärmen Sie diese jeden Tag für ein bis zwei Stunden und Sie werden nach einigen Tagen bemerken, wie Ihr Kind mehr zur Ruhe kommt.
Mandarinenöl sollten innerhalb eines Jahres nach Öffnen des Fläschchens verbraucht sein, die stärkste 'Kraft' enthält es innerhalb des ersten halben Jahres.
Demnächst stelle ich Ihnen ein leckeres Kochrezept mit Mandarinenöl vor und auch ein prima "Füßchen-Beruhigungs-Öl".