Glückliche und ausgeglichene Kinder mit Naturdüften und gesunden LEBENSmitteln begleiten

Dienstag, 7. September 2010

Düfte für hochbegabte und besonders sensible Kinder

In meinen bisherigen Kinder-Duftworkshops haben manchmal auch hochbegabte und besonders sensible Kinder teilgenommen. Meine Beobachtungen dabei waren, dass sie sich von Düften wie Lorbeer, Bergamottminze, Jasmin, Petit Grain, Cistrose und Weihrauch sehr angezogen fühlten. Dies lässt sich gewiss nicht verallgemeinern. Bis jetzt hatte ich keine Gelegenheit, Kinder mit besonderen Fähigkeiten über einen längeren Zeitraum mit Ölen zu begleiten. Gerne würde ich herausfinden, weshalb sie sich zu diesen Düften hingezogen fühlen und welche neurobiologischen Wege in Gang sind. Ein dreizehnjähriger Junge konnte von Bergamottminze einfach nicht genug bekommen, fast "trank" er die ganze Flasche sozusagen leer. Sind es die stark entspannend, beruhigenden und angstlösenden Inhaltsstoffe in diesen Ölen und die besonderen Seelenebenen, in denen sie Gleichaltrigen oft weit voraus sind, die sie anziehen? Helfen diese Öle Ihnen dabei, sich innen besser arrangieren zu können mit dem Außen?
In einigen Schulen unserer Gegend gibt es Lehrer mit ECHA (European Council for high Ability)-Diplom - eine Spezialausbildung für PädagogInnen zur Förderung hochbegabter Kinder in Schulen. Inzwischen gibt es viele Projekte, eigene Kinderunis, bei Salzburg auch eine eigene Schule für hochbegabte Kinder. Neben dem positiven Fördern ihrer Fähigkeiten, ist auch der Blick auf den Weg ihrer persönliche Reife, Formung und auf ein "normales", sicheres soziales Umfeld, Kontakten zu Gleichaltrigen besonders wichtig. Überdurchschnittliche Begabungen werden oft nicht früh genug erkannt, was zu noch erhöhterem Leistungsdruck oder Motivationsabfall in der Schule, letztendlich auch zu aggressivem Verahlten aus Unterforderung und "typischen" hyperaktiven Verhaltensweisen führen kann.

Kommentare:

  1. Hallo Marta!

    Ich liebe die Bergamottminze auch. Hochbegabt bin ich aber nicht ;o)

    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. spannende Beobachtung! Bis auf Jasmin die eher etwas besonderen/unbeliebten Düfte - zumindest bei Anfängern... Kennst du schon das Buch Dufte Schule von Axel Meyer? Ob da mehr drin steht????

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eliane und Nicole,

    nein, das Dufte Schule Buch kenne ich noch nicht. Hab länger auf Taoasis-Seite gesehen, wusste gar nicht, dass es dazu jetzt ein Buch gibt. Ich nehme an, da geht es wohl ausführlich um das Schulprojekt, das st ein paar Jahren läuft oder lief und um die dort verwendete Dufte-Schule Mischung von Taoasis. Da sind "leichte" Düfte wie Lavendel, Grape ex, Zitrone, Mandarine, Orange drin. Danke für den Tipp, ich werde sehen, dass ich es mir besorgen kann.

    Bergamotteminze liebe ich auch!
    lg marta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn ich auch von meinem LeserInnen lernen darf, beschreiben Sie Ihre Erfahrung!